Benutzerverwaltung

Zentrale oder Einzelkämpfer?

Beides hat Vor- und Nachteile, mit steigender Zahl von Mitstreitern werden die Vorteile einer zentralen Benutzerverwaltung massiv überwiegen. So lange Du alleine oder zu zweit Dein Business in Schwung hältst, ist der Zusatzaufwand einer zentralen Benutzerverwaltung möglicherweise übertrieben, vielleicht möchtest Du aber Kunden einbinden oder externe Dienstleister, dann sieht die Sache gleich wieder ganz anders aus.

Im Open Source Bereich haben sich mehrere Benutzerverwaltungen etabliert. Abhängig von Deinen Bedürfnissen, kannst Du auf einen klassischen Verzeichnisservice wie (open)LDAP oder Active Directoy (über Samba) zurückgreifen. Mit diesen kannst Du eine Benutzer-, Gruppen- und Berechtigungsverwaltung aufbauen die dich auf Wunsch bis zur Konzerngröße begleitet. Wenn Du noch einen Schritt weiter gehen möchtest, kannst DU mit Keycloak Deinen eigenen IdentityProvider betreiben, dieser kann für Dich alle Anwendungen mit nur einem einzigen Benutzerkonto verwalten, auch via OAuth2 und SAML.